Veranstaltungen

nd-Filmclub im Kino Toni
27.09. Mittwoch | 18:00
Kino Toni & Tonino
Antonplatz 1
13086 Berlin - Weißensee
(030) 92 79  12 00
DEFA 1980, fa, 97 min

Glück im Hinterhaus

Gespräch mit Ute Lubosch und Jutta Wachowiak / Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Der 40-jährige Bibliothekar Karl Erp ist im Beruf erfolgreich. Dennoch gerät er in eine Sinnkrise. Als er sich in seine junge Praktikantin verliebt, wagt er den Ausbruch aus dem Gewohnten. Er verlässt Frau und Kinder und zieht in die wenig komfortable Hinterhauswohnung seiner Geliebten. Doch der Alltag legt sich bald als Schatten über seine euphorische Stimmung. Er muss auf viele Bequemlichkeiten verzichten. Wie Buridans Esel zwischen zwei Möglichkeiten hin und her schwankend, kehrt er schließlich in den Schoß seiner Familie zurück. 

Regie: Herrmann Zschoche, Buch: Ulrich Plenzdorf nach dem Roman Buridans Esel von Günter de Bruyn, Kamera: Günter Jaeuthe, Musik: Günther Fischer; Darsteller: Ute Lubosch, Dieter Mann, Jutta Wachowiak, Peter Bause, Gerry Wolff, Käthe Reichel, Ursula Werner 

 

Foto: Glück im Hinterhaus  © DEFA-Stiftung / Herbert Kroiss
Szenenfoto: Glück im Hinterhaus
nd-Filmclub im Kino Toni
25.10. Mittwoch | 18:00
Kino Toni & Tonino
Antonplatz 1
13086 Berlin - Weißensee
(030) 92 79  12 00
DEFA 1989, fa, 118 min

Der Bruch

Gespräch mit Ulrike Krumbiegel und Hermann Beyer / Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Berlin 1946: Ein Lebemann und ein Krimineller planen den Coup ihres Lebens. Sie wollen den Safe einer Bank ausräumen und haben Räume angemietet, um die Gegend auszuspionieren. Da beide zu wenig Erfahrung haben, benötigen sie die Hilfe eines Profis. Der hatte die meiste Zeit im Gefängnis verbracht und sich schon zur Ruhe gesetzt. Doch der geplante Bruch reizt ihn. Später wird berichtet, dass über eine Million Reichsmark gestohlen wurden. Und die eifrige Suche nach den Dieben beginnt …

Regie: Frank Beyer, Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase, Kamera: Peter Ziesche, Musik: Günther Fischer, Darsteller: Götz George, Rolf Hoppe, Otto Sander, Ulrike Krumbiegel, Hermann Beyer, Jürgen Walter, Angelika Waller, Franziska Troegner, Jens Uwe Bogadtke, Volker Ranisch, Thomas Rudnick, Klaus Manchen

Foto: Der Bruch  © DEFA-Stiftung / Waltraut_Pathenheimer
Szenenfoto: Der Bruch
nd-Filmclub im Kino Toni
29.11. Mittwoch | 18:00
Kino Toni & Tonino
Antonplatz 1
13086 Berlin - Weißensee
(030) 92 79  12 00
DEFA 1946, s/w, 85 min

Irgendwo in Berlin

Gespräch mit Charles Brauer / Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Berlin, kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs: Die Stadt liegt in Trümmern. Die Kinder nutzen die Trümmerlandschaft als großen Abenteuerspielplatz. Unter ihnen ist auch der elfjährige Gustav, der zusammen mit seiner Mutter auf die Rückkehr des Vaters wartet, und der gleichaltrige Willi, der die Eltern im Krieg verloren hat. Gustavs Vater kehrt als ein seelisches Wrack aus der Kriegsgefangenschaft zurück. Er ist unfähig, einen Neuanfang zu versuchen. Als Gustavs Freund Willi bei einer Mutprobe von einer Hausruine abstürzt und kurz danach stirbt, werden die Erwachsenen endlich aus ihrer Lethargie gerissen. 

Drehbuch und Regie: Gerhard Lamprecht; Kamera: Werner Krien; Musik: Erich Einegg; Darsteller: Charles Brauer, Harry Hindemith, Hedda Sarnow, Paul Bildt, Fritz Rasp, Lotte Loebinger, Hans Leibelt, Walter Blum    

Foto: Irgendo in Berlin © DEFA-Stiftung / Kurt Wunsch
Szenenfoto: Irgendwo in Berlin
nd-Filmclub im Kino Toni
20.12. Mittwoch | 18:00
Kino Toni & Tonino
Antonplatz 1
13086 Berlin - Weißensee
(030) 92 79  12 00
DEFA 1989, fa, 101 min

Grüne Hochzeit

Gespräch mit Anja Kling und Marc Lubosch / Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Susanne und Robert sind ein Paar. Sie ist 17 und arbeitet in einer Fabrik; der 18-jährige Robert plant, seinen Meister zu machen. Susanne wird schwanger. Susanne und Robert heiraten und beziehen eine verfallene Altbauwohnung. Ständige Renovierungsarbeit bei Materialknappheit und fehlendem Geld bestimmen die ersten Ehewochen. Als Susanne für Robert überraschend Zwillinge zur Welt bringt, die sie Romeo und Julia nennt, muss die Lebensplanung umgestellt werden. Das gemeinsame junge Eheglück währt aber nicht lange ... 

Regie: Herrmann Zschoche, Drehbuch: Christa Kozik, Kamera: Günter Jaeuthe, Musik: Günther Fischer, Darsteller: Anja Kling, Marc Lubosch, Heike Krone, Horst-Alexander Hardt, Ursula Werner, Ute Lubosch, Achim Wolf, Klaus Manchen, Christel Bodenstein, Martin Seifert 

Foto: Grüne Hochzeit © DEFA-Stiftung / Herbert Kroiss
Szenenfoto: Grüne Hochzeit